Archive for Gesundheit Natürlich

DXN – Gib mir eine Chance für Ihre Gesundheit.

Wenn Sie nicht möchten, dass Sie sich die Schuld – was wäre passiert, wenn – mehr tun, jetzt auf die Frage – was ist, wenn? Die Frage ist nicht, ob wir älter werden, aber wie?

Egal, wie lange wir leben, in welcher Funktion, aber unter welchen Umständen? Ich denke, es ist keine Frage, was besser ist. Probleme zu verhindern oder Heilung zu kämpfen! Die Frage  dieser Zeit zu geben, oder nur, wenn ein Arzt sagt, die schlechte Nachricht? DXN – Gib mir eine Chance für Ihre Gesundheit

Basierend auf Umfragen und Statistiken können angegeben finden, dass eine bestimmte Menge an Geld, jede Person im Leben der Gesundheit verbringt, niemand retten kann!

Aber ich weiß, was ich tue! Bleiben Sie gesund NATÜRLICH!

Wenn Menschen krank sind, ist ihre Gesundheit in der Krise, sie oft Angst und führen Sie zum Arzt, um sie zu heilen! Es ist oft bereit, ihren Lebensstil zu ändern, sie entscheiden, dass sie gesünder leben wollen. Dann, wenn Sie Glück haben und scheinen ihre Gesundheit wieder zu erlangen, ist die Wirkung von Drogen auf die Symptome abklingen, sie oft zu, wo Sie gestartet und gestoppt leicht mit ihrer Gesundheitsversorgung zurück! Weil es erforderlich, dass der Plan Wirklichkeit werden, fehlt ein Schritt, ist, dass nur sehr wenige Menschen bereit sind, weg!

Für die Bequemlichkeit der meisten Menschen das Leben ist viel wichtiger als die Wahl der Verantwortung oder vorsätzliche Lebensstil, wobei auf! Allerdings ist das Verschwinden der Symptome das Problem nicht lösen, nehmen Sie nicht die Wurzeln der Krankheit, nur ein Stein in einem falschen Bewusstsein, dass es keine Krankheit! Aber es gibt mehr und mehr oft und haben bereits einen irreversiblen Schlag gemacht!

In der Tat, die Mehrheit der Menschen opfern ihre Gesundheit seit 40 Jahren, Geld zu verdienen und gezwungen, ihr Geld seit 40 Jahren opfern gesünder sein werden! Oder zumindest zu retten was zu retten ist! Unsere Gesundheit ist oft erst dann wichtig, wenn der Körper zeigt einige große und anhaltende Probleme auf. Sie können aber sechzig Prozent unserer Landsleute Arzt rennt weg, und die anderen auch wissen oder wollen, auf den Grund der Dinge zu bekommen.

Meine Aufgabe ist es daher, ob wir Prävention ernst. Es ist bekannt, dass China früher ein Arzt bezahlt wurde nur so lange wie Patienten waren gesund. Die primäre Aufgabe der Ärzteschaft und die Erhaltung der Gesundheit, war Erhaltung. Im Gegensatz dazu heute vor allem in der westlichen Kultur wird nur dann zu einem Arzt wenden, wenn sie krank.

Einer der gesundheitsorientierten Ansatz und Denkweise, die andere krankheitsorientierten. Die westliche Medizin Person in der Steuerung vorhandenen Krankheiten, Verringerung der Symptome, Schmerzen zu lindern, chirurgischen Operationen, usw. spezialisiert .. Der orientalische Medizin … aber die Wurzel der Krankheit lehatolni versuchen, suchen Sie nach den wirklichen Ursachen und Gründe, die bestimmte Symptome verursacht haben und versuchen, sie zu behandeln, um den größten Teil des Körpers zu beseitigen, mit der körpereigenen Heilkräfte, wurden gebaut, es stimuliert!

Lassen Sie uns kurz, was die fünf Gründe, die zurück auf die Entwicklung von vielen Krankheiten zurückgeführt werden können:

1.Toxine Akkumulation von ! Umweltverschmutzung! Das Essen ist nun Master generiert künstliche Lebensmittel, dass „wie das Original“, aber nicht enthalten, was in der natürlichen Form! Wir sind von synthetischen Verbindungen umgeben. Nahrungsmittel, Getränke, aber Pflegemittel, Kosmetika können oft die raue Menge der Giftstoffe unseres Körpers, und wenn sie nicht herausgenommen, könnte es Krankheiten verursachen! Die Kräuter, Heilpilzen große Rolle bei der Entgiftung!

2 Qualität Hunger – Mangel an Vitaminen und Nährstoffen! Mangel an ausreichender Flüssigkeitszufuhr. Die Ursache der Krankheit ist in den meisten Fällen ist nicht etwas, aber die Abwesenheit von etwas. „Vitamine sind Stoffe, die betegítenek können, wenn wir uns nicht um sie auf“ (St. Albert)

Nährstoffmangel bedeutet, dass die Menge der Nahrungsaufnahme ist ausreichend, aber der Gehalt an nützlichen Substanzen minimiert wird. Diese Qualität wird als Hunger der Fachleute, die uns alle betrifft. Es ist wie ein Bleistift Element, das wir in unseren Elektroherd betreiben möchten.

Diejenigen, die bereits vier Uhr am Nachmittag kontinuierlich zu konzentrieren müde, oder einfach nur zehn bis zwanzig Minuten und dann kávéznia haben, anfangen, Nahrungsergänzungsmittel, und Sie kommen zu wissen, was die normale Leistung der Organisation. Heute ist es eine Tatsache, dass die tägliche táplálékunkkal nicht auf die richtigen Nährstoffe eingeführt nicht, so dass der Körper nicht in der Lage, die erforderlichen Aufgaben, defensiv, Selbstheilung, Regeneration, Energieversorgung, Entgiftung durchführen! Nahrungsergänzungsmittel sind kein Heilmittel, sondern auch helfen, die körpereigenen Heilkräfte zu pflegende!

3. Bewegungsmangel

Regelmäßige körperliche Aktivität, gesunde spielt Funktionieren des Körpers und die Erhaltung des Wohlbefindens eine wichtige Rolle.

4 Versauerung – die körpereigenen pH-Gleichgewicht der Break-up. Wenn wir gesund sind und das Säure-Basen-Gleichgewicht, Säure-Basen-Gleichgewicht, das ist richtig, und in Übereinstimmung mit unseren Zellen und Organe funktionieren einwandfrei. Wie táplálkozásunkkal viel mehr saure Lebensmittel als alkalische eingeführt wird, kann es zu ernsthaften Problemen führen! Die veränderte pH-Gleichgewicht aufgrund der roten Blutzellen verzerrt sind, zusammenkleben, das Blut klebrig und dick und verstopft Kapillaren und daher viel weniger in der Lage, Sauerstoff zu den Zellen, die Zellen der Sauerstoffmangel zu liefern. Auf der anderen Seite, die Giftstoffe, Säuren Entfernung angehalten, so daß die Säuren szétmarhatják, die Zerstörung der Zellen, Gewebe! Die Kräuter, Heilpilzen große Rolle in der körpereigenen richtigen pH-Balance Wartung.

Unhappy businesswoman

5 Stress: Hans Selye Forschung auf der Basis von schlechter Ernährung, Lebensstil neben dem zweithäufigste Ursache der Krankheit auf Stress. Stress und Angst können Behandlung der psychischen Gesundheit und Pflege, in der eine große Rolle im Glauben, positives Denken und die richtige Einstellung zum Leben gehören! , Die Ursachen von Stress sind jedoch in der Ernährung kann auch zu suchen, sehen, ob es einen Mangel an etwas Großes, oder vielleicht extra! Mit unregelmäßigen, wie Kürze von Lebensmitteln und Ernährung Verdauungsorgane kann Müdigkeit verursachen, die auch Stücke. Erschöpfung, Depression kann in der Form auftreten! Die Rolle von Nahrungsergänzungsmitteln in diesem Bereich ist riesig, kann der Körper die Anpassung zu helfen, und stressreduzierenden Effekte.

Die Lösung, ist der Weg nicht so einfach, wie viele Leute würden gerne sagen! Es ist nicht mehr ausreichend, nur wenn mehr Obst und Gemüse, das wir essen, oder synthetische Vitamine etc. pezsgőtablettákkal. Wir beruhigen unser Gewissen! Heute sind die Früchte Vitamine und nützliche Substanzen enthalten gefährlich reduziert, der LKW noch nie gesehen sonnengereiften Früchten! Statt der normalen gekochten oder Verbrauch, Kochen und Backen, auch die restlichen Vitamine etc .. Inhalt entfernt unsere Nahrungl!

Die häufigste Erdöl-und petrochemischen Ursprungs, synthetische Vitamine, die oft mehr schaden als nützen, weil es sehr schwache Absorption schlechte Auswirkungen.

Vitamin C ist auch viel andere Naturstoffe, wirkt als ein isolierter Form anders ist und daß andere Vitamine und Mineralstoffe und Enzyme nicht!

Die natürliche Lösung, die eine hohe Dosis von Kräutern und Arzneimitteln Pilze sind, die jetzt unterstützt ist und beispielsweise in der Medizin verwendet werden. Zusatztherapie! Ganoderma, Spirulina, Cordyceps, Noni, die Vorteile der Forschung und Produkt Oroszlánsörénygomba

SPIRULINA. Die aktive um etwa 4000 – die auch zu erwähnen, das hohe Niveau der Mineralien wert ist, Omega-3-Fettsäure, Gamma-Linolensäure (GLA), Protein-und Chlorophyllgehalt – ohne Übertreibung frisst alle Arten emodható, dass vielleicht die wertvollste Nahrungsquelle der Erde. Aber was ist fast unschlagbar, die immunstärkende Wirkung von Spirulina-Algen. Größere Rolle in der Ausbildung von frischem Blut, die Aufrechterhaltung der pH-Balance, Entgiftung. Natürliche Quelle von Vitaminen!

CORDYCEPS. Natürliches Antibiotikum ohne Nebenwirkungen, viele Erreger unterdrückende Wirkung. Erhöht die Fähigkeit des Körpers ellenáló der Mangel an Sauerstoff, Toxine und hohe körperliche megterhelésekkel gegen Antioxidans. Es regelt die Leber, Nieren-und Lungenfunktion. Es verbessert den Stoffwechsel aller Körpergewebe. Aktiv den Körper zu entgiften, entfernt Medikamentenrückstände und andere. Antineoplastischen Wirkung, es stimuliert die Aktivität der weißen Blutkörperchen und Wiederherstellung der Blutspiegel, die Auswirkungen von Strahlen-und Chemotherapie zu reduzieren.

GANODERMA. Stärkung der körpereigenen natürlichen Heilungsfähigkeit . Verhindert und behandelt Krebs und Krebszellstoffwechsel blockiert. Es erhöht die natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers und ermöglicht die Organisation, die ein starkes Immunsystem zu entwickeln. Reinigt die Wände der Blutgefäße, Adaptogene helfen dem beállíásában Blutdruck, senken den Cholesterinspiegel im Blut und die Menge des freien Fett, Blutzuckerspiegel, hilft der Bauchspeicheldrüse működsét. Die Anlage gilt als die mächtigste und entgiftende alkalizing ausgezeichnet

NONI. Gute Wirkung auf die Stimmung und die Energie. Eine vorteilhafte Wirkung auf die Regulierung des Blutdrucks. Wirksame entzündungshemmend. Es steigert die körperliche Ebene von Serotonin und Melatonin, die es Schlafzyklus der Körpertemperatur und Stimmung reguliert. Es hilft bei der Überwindung der Krankheit spielt eine wichtige Rolle bei der Herstellung von sogenannten T-Killerzellen auch. Enzyme und Vitamine enthält Alkaloide wirksam unterstützen Ihre Zellen.

Probieren Sie die DXN – die weltweit größte Produzent von Ganoderma – durch Top-Qualität und günstige Produkte, ganodermakaffee, Tee, Kakao, Nahrungsergänzungsmittel, Gesundheits-und Beauty-Produkte zu empfehlen!

Sie haben das Beste verdient!

Was tanken Sie für Ihr Auto, um  die beste Leistung zu erzielen?

Natürlich nur den besten Kraftstoff.      

Womit füttern Sie Ihr Haustier, damit es gesund bleibt?

Natürlich nur mit bester Tiernahrung.

Welche Batterie kaufen Sie für Ihre Kamera, damit sie lange funktioniert?                                 Natürlich nur  die besten Qualitätsbatterien!

Welche Schuhe kaufen Sie, wenn sie lange halten sollen?                                                            Natürlich nur die beste Qualität, beste Marke.

Was  brauchen Sie und Ihre  Kinder für ein langes, gesundes Leben?

Natürlich qualitativ beste Vitamine und Nährstoffe!

Es ist nachweisbar, dass  Krankheit nicht durch etwas verursacht  wird, sondern durch Mangel an etwas!

Die Mehrheit der Menschen ist dabei, qualitativ zu verhungern. Sie ißt nur, statt sich zu ernähren.

ACHTUNG!

Die Lebensmittelprodukte enthalten lange nicht mehr die täglich notwendigen Nährstoffe.

Wir müssen unsere  tägliche Nahrung mit Nahrungsergänzungsmitteln ergänzen.

Die Mehrheit der Menschen, ihre Gesundheit zu 40 Jahre lang zu opfern, um Geld zu verdienen, und nach 40 Jahren gezwungen, das Geld zu opfern, gesünder zu sein!

Wer das Geld bereut, um die Gesundheit zu erhalten, es zählt nicht die Kosten der Krankheit!

Umfragen und Statistiken, die auf Erkenntnisse festgestellt, dass eine bestimmte Menge an Geld jeder Mensch sein Leben in der Gesundheits verbringt. Niemand kann nicht das sparen!

Aber für was! 

Nur Sie können die Krankheit von einer anderen Person zu fangen, nicht die Gesundheit! Gesundheit müssen von zu wählen!

Tanken Sie Energie mit den hochwertigen Produkten von DXN!

Hast Du gewusst?

Hast Du gewusst?

Dass 80% der Krankheiten mit einer gesunden Lebens-und Denkweise vorgebeugt werden könnten?                        

Dass unser Organismus über wundervolle Selbstheilungskräfte verfügt und  mit notwendigen Nährstoffen versorgt, Wunder vollbringen kann?! Dass es wichtig ist zu entscheiden, ob man das Geld, was man in seinem Leben für seine Gesundheit sowieso ausgibt, für Prävention oder Heilen verwendet?!

Cordyceps steigert  Vitalität und Energie des Körpers, indem er

  • die Energieerzeugung in den Zellen erhöht,
  • für verbesserte Sauerstoffversorgung sorgt,
  • die Durchblutung stimuliert, damit Sauersoff und Nährstoffe schneller zu den Organen transportiert werden können.

Auch seine Leistung steigernde Wirkung bei Sportlern ist allgemein bekannt. Dieser Heilpilz wird in China seit 1000 Jahren benutzt, weil er positiv auf das Herz-Kreislaufsystem wirkt, den Blutzuckergehalt erniedrigt,  die Atmung erleichtert und die Entstehung von schädlichen Bakterien und Pilzen verhindert. Als Aphrodisiakum bekannt, nennt man ihn auch Natürliche Blume.

Ganoderma war schon  vor 5000 Jahren wegen seiner positiven Wirkung auf die Gesundheit  im Nahen-Osten bekannt. Man hielt ihn für den König der Heilpflanzen, weil man ihn immer verzehren kann und weil er für ein langes, gesundes Leben sorgte. Bei regelmäßiger Einnahme stärkt er das Immunsystem, unterstützt die Selbstheilungskräfte des Körpers. Er reinigt die Gefäßwände und sorgt damit für gesunde Gefäße. In Japan ist unter dem Namen Krestin seit 1980 ein Medikament auf dem Markt, das Ganoderma-Polysaccharoide enthält und in der Komplementärtherapie bei Tumorpatienten offiziell anerkannt ist.

Spirulina enthält alle für den menschlichen Organismus notwendige Nährstoffe. Sie ist das Lebensmittel mit dem höchsten Protein Gehalt und enthält über 60% verwertbaren pflanzlichen Eiweiß. Sein hoher Antioxidanzgehalt sorgt für Anti-Aging und für Entsäuerung. Sie entgiftet und leitet die schädlichen Schwermetalle aus dem Körper. Es ist bekannt, dass die Astronauten der NASA auch Spirulina zu sich nehmen, weil man sie für das  wertvollste Lebensmittel hält. 4 Tabletten enthalten die Nährstoffe von 1kg frisches Gemüse!

Der Ganodermakaffee ist die beste Alternative für alle, für die  Gesundheit wichtig ist und die trotzdem nicht auf ihren täglichen Kaffee verzichten möchten. Der Heilpilz Ganoderma neutralisiert die hohe Konzentration an Gerbsäure  und Koffein im Kaffee. Normalisiert den Blutdruck und fördert den ruhigen Schlaf. Mit dem Ganodermakaffee können wir unseren Körper mit über 200 wichtigen Nähstoffen versorgen. Schon acht Sorten des DXN Premium Kaffees sind auf dem Markt erhältlich!

Hast Du gewusst, dass Du in der DXN Produktpalette Wellness-Getränke, Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetik-und Hygieneartikel findest, die diese Heilpflanzen und Heilpilze enthalten? Jede Altersgruppe findet hier ihr Lieblingsprodukt, womit sie ihre Gesundheit, Schönheit und Jugend von außen und von innen pflegen kann?!

Hast Du gewusst, dass DXN das größte Ganoderma- Unternehmen der Welt ist, von dessen Wirksamkeit seine über 5 Millionen registrierten Kunden zeugen?

Hast Du gewusst, dass Du Deine Produkte auch gratis bekommen und für ein zusätzliches Einkommen sorgen kannst damit, dass Du unsere Produkte weiterempfiehlst und neue Kunden wirbst?!

Cordyceps Heilpilz

Der Cordyceps sinensis wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) hoch geschätzt.

Weitere verbreitete Namen

  • Raupenpilz
  • Tibetischer Raupenkeulenpilz

Den Namen Raupenpilz erhielt er wegen seiner ungewöhnlichen Nahrungsgrundlage. Er wächst nicht wie andere Pilze auf Holz, sondern befällt eine bestimmte Raupenart unter der Erde. Diese tötet er ab und nutzt das abgetötete Tier als Nahrung. Im Frühling treibt der Pilz aus und bildet oberirdisch gestielte, keulenförmige braune Fruchtkörper. Seine Sporen werden durch den Wind verbreitet.

Der Cordyceps stammt aus dem tibetischen Hochland. Inzwischen ist es gelungen, den Pilz auch in Kultur zu züchten. Es hat sich gezeigt, dass der Cordyceps aus Kultur ebenso wirksam ist wie der aus der freien Natur.. Sowohl in der tibetischen wie auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin wird er aber auch für ein Vielzahl medizinischer Zwecke verwendet.

Der Raupenpilz ist ein Naturprodukt und ohne Nebenwirkungen. Man kann Cordyceps sinensis über viele Jahre hinweg bedenkenlos täglich zu sich nehmen.


Wenn Ameisen von einem Pilz der Gattung Ophiocordyceps befallen werden, dann erwartet sie häufig ein schauriges Ende. Der Parasit verwandelt die Insekten in willenlose Zombies und sorgt dafür, dass sie sich mit ihren Mundwerkzeugen in Pflanzenmaterial krallen bevor sie sterben, damit der Pilz besonders gut wachsen und seine Sporen weiterverteilen kann. Diese Gehirnwäsche gelingt den Pilzparasiten aber offenbar nur bei der Ameisenspezies, die ihren natürlichen Wirt darstellt, wie Forscher um Charissa de Bekker vom Penn State College nun herausfanden.

De Bekker und ihre Kollegen untersuchten eine neue entdeckte Pilzspezies aus Nordamerika, die den vorläufigen Namen Ophiocordyceps unilateralis sensu latoträgt und üblicherweise eine spezielle Ameisenspezies der Gattung Camponotusübernimmt. Die Wissenschaftler testeten, was passiert, wenn sie andere Ameisen der gleichen oder einer anderen Gattung dem Pilz aussetzten. Dabei stellten sie fest, dass dieser die Insekten zwar befallen und töten konnte – ihr Verhalten konnte er aber nicht manipulieren. Ein Versuch mit den Gehirnen der Ameisen offenbarte, dass der Pilzparasit sich in Gegenwart des Denkorgans eines fremden Wirts offenbar anders verhält. Zwar setzt er ebenfalls eine Reihe von chemischen Stoffen frei, die beiden Neuromodulatoren GBA und Sphingosin schüttete er aber nur bei der Ameisenspezies verstärkt aus, bei der er sich üblicherweise zuhause fühlt. Die Forscher gehen davon aus, dass nicht ein einziger Stoff, sondern vielmehr das Zusammenspiel aller Substanzen dafür sorgt, dass der Pilzparasit das Verhalten der Ameisen kontrollieren kann. „Es ist beeindruckend, dass der Pilz zu wissen scheint, dass er sich in der Nähe des Gehirns seines üblichen Wirts aufhält“, so de Bekker. „Entsprechend passt er sein Verhalten an.“

© Spektrum.de

Der Cordyceps ist ein exzellenter Vitalpilz. Aus der Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin stärkt er die Lebenskraft Qi und verleiht in bemerkenswerter Weise Kraft, Ausdauer und Willensstärke.

Der Vitalpilz Cordyceps, das berühmte chinesische Allheilmittel, wird schon lange als natürliches Antibiotikum genutzt. Der Pilz aktiviert auch das „Wohlfühlzentrum“ im Gehirn und sorgt für eine aufgeschlossene und aktive Lebenseinstellung.  Besonders bekannt geworden ist der Cordyceps Heilpilz als Aphrodisiakum. Durch seine anregende Wirkung auf die Geschlechtsorgane fördert er die sexuelle Aktivität und hilft bei sexuellen Funktionsstörungen und auch bei unregelmäßiger Menstruation. Eine Erklärung hierfür ist seine nachgewiesene Einflussnahme auf das neuroendokrine System. Cordyceps stimuliert z.B. auch die Hormonfreisetzung aus der Nebennierenrinde, wodurch er Stress und Depressionen nachhaltig abbaut. Cordyceps beruhigt Emotionen und lindert Schlaflosigkeit.

Auch von Sportlern wird der Vitalpilz gerne genommen, da seine die Leistung steigernde Wirkung bemerkenswert ist. So nehmen asiatische Olympioniken den Pilz von jeher zu sich. Zum einen, um hohe Leistungen bei den Wettkämpfen zu erreichen, aber auch, um sich von den Trainingsanstrengungen zu erholen, denn der Pilz bewirkt eine schnellere Regeneration der Muskeln. Wissenschaftler gehen davon aus, dass die positive Wirkung des Cordyceps auf die Verbesserung der Sauerstoffversorgung des Blutes und damit auf die Atmungsorgane und das gesamte Herz- Kreislaufsystem zumindest ein Grund für die Erhöhung der Leistungsfähigkeit und der Ausdauer ist. 

Der Heilpilz Cordyceps ist hilfreich bei Gelenk- und Muskelschmerzen sowie bei Rheuma. Er schützt und stärkt die Nieren, die Lunge und die Leber. Ebenso erfolgreich wirkt der Vitalpilz bei Blutarmut, Schwäche und chronischer Müdigkeit, bei Atemwegserkrankungen wie Asthma und Bronchitis und als natürliches Antibiotikum bei bakteriellen Entzündungen. Der Heilpilz Cordyceps stimuliert nachhaltig das Immunsystem und wird bei AIDS und in der Krebstherapie empfohlen. Hier lindert er auch merklich die Nebenwirkungen einer Strahlen- oder Chemotherapie.

Spirulina

spirulina4DXN Spirulina

Hinter all diesen Schlagworten verbirgt sich eine unscheinbare, gerade einmal 0,3 mm kleine blaugrüne Mikroalge – mit dem botanischen Namen “Spirulina platensis”.
Nach der Wiederentdeckung der vitalstoffreichen Mikroalge vor ca. 40 Jahren hat sie einen beispiellosen Siegeszug rund um die Welt angetreten – von Japan über die USA bis nach Europa. Heute genießt sie bei Millionen gesundheitsbewusster Menschen eine Art Kultstatus. Der Grund ist klar: von den ca. 30 000 Algen, die auf unserem Globus leben, ist die spiralförmige Mikroalge Spirulina platensis die wohl ungewöhnlichste Nahrungspflanze, die je entdeckt wurde. Bis zum heutigen Tag hat man kein Samenkorn, keine Pflanze und auch kein Lebensmittel gefunden, das eine so umfangreiche Kombination an natürlichen Nährstoffen beinhaltet. In einem einzigen Spirulina-Pressling (wir nennen diesen liebevoll “Spirulette”) hat Mutter Natur – sage und schreibe – 2075 unter-schiedliche Vitalstoffe vereint. Ist das nicht unglaublich?! Übrigens – Spirulina ist keine Meeresalge. Sie wächst stattdessen in mineralhaltigen Seen. Das ist auch der Grund weshalb der Jodgehalt bei Spirulina äußerst gering ist.

spirulina5Besonders hoch dagegen ist der Gehalt an Eiweiß, genauer gesagt an essentiellen – also lebensnotwendigen – Aminosäuren (Bestandteile des Eiweiß). Allgemein gelten Fleisch, Fisch, Geflügel und Milchprodukte als Hauptlieferanten an Eiweiß bzw. Aminosäuren. Spirulina übertrifft diese jedoch in ihrem Gehalt um etwa das Dreifache – denn sie besteht bis zu unglaublichen 65% aus Eiweiß.. Unser Körper nimmt diesen hohen Eiweißanteil dankbar entgegen – denn er besteht ja letztlich aus Wasser und Eiweiß (wenn man mal bei einigen vom lästigen Fett absieht). Der Organismus benötigt Eiweiß zum Aufbau aller Zellen sowie zur Bildung von Hormonen, Enzymen und Antikörpern. Für unseren Stoffwechsel hat Mutter Natur in Spirulina zahlreiche Vitamine konzentriert. So ist die blau-grüne Alge, beispielsweise, die reichste Quelle an Beta-Carotin – das der Körper in das benötigte Vitamin A umwandelt. Spirulina bietet vierzehn mal mehr Beta-Carotin als die Karotte.

Weitere Vitamine in Spirulina sind: Vitamin B12, B1, B2, B6, Inositol, Nikotinsäure bzw. Niacin, Folsäure, Panthothensäure, Biotin und Vitamin E bzw. Tocopherol. Kombiniert ist die Fülle der Vitamine mit einer reichhaltigen Palette an Mineralstoffen und Spurenelementen, wie z.B. Magnesium, Calcium, Eisen, Kalium, Zink, Chrom, Lithium, Mangan und viele andere. Ähnlich wie bei den Aminosäuren, Vitaminen und Mineralien, die unser Körper nicht selber herstellen kann, benötigt der menschliche Organismus aus der Nahrung auch bestimmte lebensnotwendige mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Dazu gehören die Linolsäure und die Linolensäure, die in Spirulina in großer Menge enthalten sind.

spirulina6Im Körper werden diese Fettsäuren u. a. in Gamma-Linolensäure umgewandelt, damit sie eine Vielzahl an wichtigen Körperfunktionen unterstützen können. Die Umwandlung geschieht durch ein Enzym, das leider sehr leicht auf negative Umwelteinflüsse reagiert. Wird die Umwandlung in Gamma-Linolensäure gestört, können langfristig auch Beeinträchtigungen im Stoffwechsel auftreten und damit ein allgemeiner Vitalitätsverlust. Da trifft es sich gut, dass in Spirulina schon fast die Gesamtmenge an Linolensäure bereits als wertvolle Gamma-Linolensäure enthalten ist – genauso wie in der Muttermilch. Das ist übrigens der Grund, weshalb Spirulina auch oft als “Muttermilch der Erde” bezeichnet wird.

Die ungewöhnliche, kräftige blau-grüne Farbe der Spirulina-Mikroalgen entsteht u. a. durch das Farbpigment Chlorophyll. Verglichen mit anderen Pflanzen enthält Spirulina etwa dreimal mehr an Chlorophyll. Ihr Gehalt liegt auch deutlich höher als der des Weizen- und Gerstengrases – den an Chlorophyll reichsten Landgewächsen. Das Farbpigment kann den menschlichen Organismus positiv unterstützen. Chlorophyll ist eine so spannende und interessante Substanz, dass bereits 1915 Prof. Richard Willstätter den Nobelpreis für die Entdeckung der Arbeitsweise des Chlorophylls verliehen wurde.

spirulina3Sie sehen – die kleine blau-grüne Alge bietet unserem Organismus nicht nur einzelne “Nährstoff-Akkorde”, sondern gleich eine ganze Sinfonie. Das ist auch der Grund, weshalb jetzt sogar die NASA und die sowjetische Raumfahrtbehörde Spirulina für sich entdeckt haben und diese unglaubliche Mikroalge derzeit erproben. Für die Raumfahrt wird seit Jahrzehnten nach einem Nahrungskonzentrat gesucht, das den Körper mit vielen wichtigen Nährstoffen und Energie versorgt. Lange Zeit vergeblich. Jetzt prüft die NASA ob eine Algenzucht im Kleinstformat die Nahrungsgrundlage für Langzeitaufenthalte im All sein könnte.

Und tatsächlich gibt es kaum ein Lebensmittel, das derart universell ist. Aber Vorsicht: bei der kleinen Power-Alge gibt es große Qualitätsunterschiede – je nachdem wo sie wächst und wie sie weiter verarbeitet wird. Unsere Spiruletten enthalten jeweils 400 mg – qualitativ äußerst hochwertige – Spirulina platensis Mikroalgen. Und zwar ausschließlich Spirulina! Bei uns finden Sie keinerlei Füll- oder Zusatzstoffe. Die Kultivierung erfolgt auf unserer Sonnenfarm in China, die nach ISO 9001 zertifiziert ist. Das Wasser, das unsere Mikroalgen speist, stammt ausschließlich aus einer 125 Meter tiefen Quelle – fernab von jeglicher Zivilisation. So können wir sicher stellen, dass unsere Spiruletten allerhöchste Qualität besitzen. Jede einzelne Charge wird in Deutschland von unabhängigen akreditierten Prüflabors zusätzlich auf Mikrobiologie und Schwermetallgehalt untersucht. Weitere Pluspunkte unserer Spiruletten sind:

– Optimale Licht und Temperaturverhältnisse
– Optimaler Erntezeitpunkt in den frühen Morgenstunden
– Sofortige Weiterverarbeitung nach der Ernte
– Absolut schonende Sprühtrocknung
– Absolut schonende Tablettierung
– Keinerlei synthetische Bestandteile
– Qualitätskontrollen bei jedem einzelnen Verfahrensschritt
 

spirulina2Alle Ur-Nahrung (Algen, Getreidegräser) ist besonders reich an Chlorophyll. 

Die große Bedeutung des Chlorophylls für die menschliche Ernährung geht auf erste Forschungen von Priestley im Jahre 1780 zurück und ist in den letzten Jahren immer besser erkannt worden.

Chlorophyll, das Blattgrün der Pflanzen, ist essenziell (notwendig) für alles Leben auf unserem Planeten. Es wird schon seit langem auch als „Blut der Pflanzen“ bezeichnet. Im Prozeß der Photosynthese machen sich die Pflanzen das Sonnenlicht mittels Chlorophyll nutzbar. Es hilft den Pflanzen beim Reinigen der Luft und erhöht die Sauerstoffwerte. Chlorophyll ist ein Pigment, mit dem Pflanzen einfallendes Sonnenlicht speichern, um dann aus Wasser und Kohlendioxid Kohlenhydrate herzustellen.

Besonders interessant ist, dass die chemische Struktur des Chlorophylls fast identisch ist mit dem Hämoglobin des Blutes, dem roten Blutfarbstoff also, der für den Transport / die Bildung von Sauerstoff und seine Abgabe in die Haargefäße der Gewebe erforderlich ist. Chlorophyll und Hämoglobin unterscheiden sich in ihrer Molekularstruktur nur dadurch, dass Magnesium den Kern des Chlorophyll-Moleküls bildet, Eisen den Kern des Hämoglobins.

Fest steht, dass das Chlorophyll eine sauerstoffanreichernde Wirkung im Blut hat. Es unterstützt das Immun- und Zirkulationssystem, reinigt und entgiftet den gesamten Organismus.

Für den „Blau-Anteil“ der blaugrünen Spirulina ist das Pigment Phykozyan verantwortlich, das ebenfalls an der Photosynthese beteiligt ist.

Vitalstoffe der Spirulina:
Vitalstoffe ist ein Oberbegriff für jene Stoffe, die unbedingt notwendig sind, um ein „Funktionieren“ biologischer Reaktionen im Stoffwechsel zu gewährleisten.

spirulinadxn1Zu den Vitalstoffen gehören die (vom Körper nicht selbst herstellbaren) essenziellen Aminosäuren und die ungesättigten Fettsäuren, ausserdem Vitamine, Spurenelemente, Mineralien, Enzyme, Hormone und die Sekundären Pflanzenstoffe.

Vitalstoffe werden dem Körper zum größten Teil über die Nahrung zugeführt, bestenfalls durch den Verzehr von Lebensmitteln. Eine wichtige Rolle bei der Aufnahme und Verwertung der Vitalstoffe aus den Lebensmitteln spielt Wasser. Es übernimmt so wichtige Aufgaben wie den Transport der Vitalstoffe in die Zellen und den Abtransport der Abfallprodukte“ aus den Zellen.
In der Spirulina Alge finden sich folgende Vitalstoffe / Inhaltsstoffe:

Essenzielle Aminosäuren:
Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan, Valin.

Nichtessenzielle Aminosäuren:
Alanin, Arginin, Aspartinsäure, Cystin, Glutaminsäure, Glycin, Histidin,Prolin, Serin, Tyrosin.

Essenzielle Fettsäuren:
Linolsäure, insbesondere Gamma-Linolensäure (die zur Gruppe der Omega-6-Fettsäuren gehört). Neben Spirulina ist diese ungesättigte Fettsäure in nur sehr wenigen Lebensmitteln enthalten, unter anderem in Muttermilch, Borretsch- und Nachtkerzenöl.

Pflanzenfarbstoffe:

Carotinoide (orange), Phycocyanin (blau), Chlorophyll (grün).

Vitamine:
– Provitamin A (Beta-Karotin),
– Vitamin E (Tocopherol),
– Vitamin B1 (Thiamin), Vitamin B2 (Riboflavin), Vitamin B3 (Niacin), Vitamin
– B5 (Pantothensäure), Vitamin B6 (Pyrodoxin), 
– Vitamin B12 (Cobalamin). Für Vegetarier interessant, dass das Vitamin B12 nicht nur in tierischen Produkten enthalten ist, wie viele „Ernährungsratgeber“ immer noch darstellen …
– Folsäure: ein besonders sauerstoff- hitze- und lichtempfindliches Vitamin.
– Biotin: als „Haut- und Haarvitamin“, in Spirulina aber im natürlichen Verbund.

Mineralstoffe:
Kalzium, Magnesium, Kalium, Eisen, Phosphor, Natrium.

Spurenelemente:
(als Untergruppe der Mineralstoffe) Zink, Kupfer, Mangan, Chrom, Selen, Germanium.

Nukleinsäuren:

RNS (Ribonukleinsäure), DNS (Desoxyribonukleinsäure)

Reishi – Eine wundersame Vitalpflanze

chinaganoderma

Reishi – der “Pilz des ewigen Lebens”.

Er ist vor allem leberregenerierend und somit entgiftend. Er wirkt außerdem durch den hohen Anteil an Triterpenen entzündungshemmend.

Bereits seit tausenden von Jahren wird der Reishi in China zu medizinischen Zwecken eingesetzt und man stuft in dort sogar noch wertvoller ein als den Ginseng. In dem bekannten und rund 2.000 Jahre alten chinesischen Arzneimittelbuch “Shen Long Ben Tsao” werden alle zu dieser Zeit bekannten Kräuter in drei Klassen eingeteilt. Zur hochwertigsten Gruppe, die auch “Kräuter Gottes” genannt werden, gehört auch der Reishi. Er wird dort vor allen anderen Pflanzen an die oberste Stelle gestellt und sogar als “König der Heilpflanzen”, “Pilz des langen Lebens” oder als “Kraut spiritueller Kraft” bezeichnet.

Aus heutiger Sicht sind diese Verehrungen gut zu verstehen. Denn fast alles, was man im alten China über die Wirkung des Reishi schrieb, wurde in modernen wissenschaftlichen Studien nachgewiesen. Im alten China war der Begriff “Immunkraft” noch nicht bekannt. Doch man meinte dasselbe, wenn man betonte: “Der Reishi hilft, Krankheiten zu besiegen und erhöht die Lebenserwartung des Menschen. Denn er kann uns helfen, gesund zu bleiben und gar nicht erst krank zu werden, weil er sowohl eine vorbeugende als auch eine heilende Wirkung hat.” In jedem Fall unterstützt er das Energiesystem des Körpers.

Dieser Heilpilz hat durch seinen hohen Gehalt an Triterpenen eine ausgesprochen positive Auswirkung auf alle Entzündungen im Körper. Seine Triterpene wirken ähnlich wie Kortison und dämmen die Histaminausschüttung, die für Schwellungen, Rötungen und Juckreiz verantwortlich ist, ein. Gerade Entzündungen erweisen sich in letzter Zeit als zentrales Problem im Körper. Jüngste Forschungen haben gezeigt: Wenn der komplexe entzündliche Prozess entgleist, kann dies auch zu einem Herzinfarkt, zu Krebs, Diabetes oder Alzheimer führen. Somit spielt der Reishi eine zentrale Rolle für unsere dauerhafte Gesunderhaltung bzw. für unsere Genesung.

Der Reishi ist einer der wichtigsten Pilze bei Allergien aller Art,

denn die in ihm enthaltenen Triterpene vermindern die Histaminausschüttung. Entzündungen an der Haut und den Schleimhäuten werden gelindert.

Er reguliert das Immunsystem und weckt und unterstützt damit die Selbstheilungskräfte unseres Körpers auch bei viralen Erkrankungen wie Herpes zoster und Herpes simplex.
Der Reishi wirkt vor allem leberregenerierend und somit blutreinigend und entgiftend. Insbesondere wirkt er auch bei chronischer Hepatitis. Durch den verbesserten Leberstoffwechsel kommt es zur Senkung der Blutfettwerte.

Zudem hemmen seine Triterpene, die Ganodermischen Säuren, die Cholesterinsynthese und die Lipidakkumulation. Ebenso senken sie den Blutdruck und wirken der Thrombozytenaggregation entgegen.

Neben der Leber hat der Reishi auch einen starken Bezug zur Lunge.

Er entfaltet eine außerordentliche Wirkung bei Asthma, chronischer Bronchitis, Husten und Atemnot. Gerade bei chronischen Atemwegserkrankungen mit verminderter Sauerstoffversorgung ist der Reishi hilfreich, denn er verbessert die Sauerstoffsättigung des Blutes. Dies ist auch für Sportler sehr von Nutzen, weil er auch ein Energie-Tonikum ist und die Ausdauer erhöht. Eine Studie berichtet von 900 Soldaten, die sich in Tibet auf einer Höhe von 4.700 Metern aufhielten. Trotz dieser sauerstoffarmen Umgebung waren sie nach der Gabe von Reishi fast gänzlich frei von Nebenwirkungen wie Erbrechen oder Kopfschmerzen.

Eine Kontrollgruppe zeigte wesentlich mehr Symptome der Höhenkrankheit. Die verbesserte Sauerstoffversorgung des Körpers, wirkt sich auch positiv auf die Herzaktivität aus: Der Reishi verbessert die Sauerstoffversorgung des Herzmuskels, hilft bei verengten Herzkranzgefäßen, Herzrhythmusstörungen, starken Blutdruckschwankungen und Herzschwäche.

Da der Reishi einen starken Organbezug zur Leber besitzt, ist er auch bei Hautkrankheiten sehr gut einsetzbar. Durch die entgiftende und blutreinigende Wirkung kommt es zur Entlastung bei allen Formen von Hauterkrankungen. Der antientzündliche und antiallergische Effekt ist hier sehr von Nutzen.

Auch bei der Fibromyalgie ist der Reishi aufgrund seiner entgiftenden Wirkung sehr von Vorteil.

Außerdem beeinflusst er die damit häufig verbundenen vegetativen Symptome günstig, indem er bei sympathikotonen Zuständen ausgleichend auf das Vegetativum wirkt. Auch bei Muskeldystrophie ist der Reishi empfehlenswert. Ebenso bei verspannter Muskulatur, denn das in diesem Heilpilz enthaltene Adenosin wirkt beruhigend und entspannend auf die Muskeln und hat so eine dem Neurotransmitter Azetylcholin entgegengesetzte Wirkung. Die Erregungsübertragung zwischen Nerv und Kontraktion der glatten Muskulatur wird herabgesetzt.

Darüber hinaus hilft der Reishi mit seinem hohen Gehalt an Triterpenen, die bei stressvermehrter Histaminausschüttung zu regulieren. Reishi bewirkt eine Verbesserung neurologischer Leiden, insbesondere bei Kraftlosigkeit, Nervenschwäche, Vergesslichkeit, innerer Unruhe und Schlaflosigkeit. Durch die Aktivierung der Superoxiddismutase, der Glutathion-S-Transferase und der Laccase ist der Reishi in der Lage, oxidativen Stress zu mindern.

Zusammenstellung der durch Studien nachgewiesenen Wirkung

  • Die Histaminfreisetzung kann durch die enthaltenen Triterpene verhindert werden.
  • Es kommt zur Senkung des Gesamtcholesterins in Plasma und Leber über eine verminderte Cholesterinsynthese und / oder einen beschleunigten Cholesterinstoffwechsel.
  • Reishi ist bei akuter und chronischer Hepatitis einzusetzen. Er wirkt antientzündlich und antifibrotisch bei Leberzirrhose.
  • Die oxidative Schädigung von Leber und Nieren kann verhindert werden.
  • Bei Herpes zoster werden Schmerzen und Hauterscheinungen reduziert.
  • Es kommt zu einem direkten antiviralen Effekt auf den Herpes simplex Virus: Die Bindung an die Wirtszelle und das Eindringen können verhindert werden.
  • Unabhängig davon, ob die Einnahme vor oder nach einer Bestrahlung (Röntgenstrahlen) erfolgt, kommt es zu einer schnelleren Wiederherstellung der ursprünglichen Leuko-, Erythro- und Thrombozytenspiegel.
  • Reishi wirkt nervenschützend und fördert die Differenzierung von Nervenzellen.
  • Reishi kann bei Muskeldystrophie eingesetzt werden.

Einsatzbereiche in der Traditionellen Chinesischen Medizin

  • Eigenschaften: süß, warm bis neutral.
  • Wirkt auf Magen, Milz, Lunge, Leber, Niere und Herz.
  • Beruhigt und nährt das Herz.
  • Tonisiert Qi und Xue, nährt das Blut.
  • Bewegt Toxine und zerstreut Akkumulation.
  • Leitet Hitze und Schleim aus.
  • Adstringierend.
  • Beruhigt den Geist.
  • Tonikum.
  • Sedativum.
  • Bei Entzündungen, Bluthochdruck, Lebererkrankungen, Krebs, Schlaflosigkeit, Husten, Schwindel, Appetitlosigkeit, Asthma, Bronchitis, Magengeschwür, Arthritis, Neurasthenie, Nephritis, Höhenkrankheit, Muskeldystrophie.
  • Zur Immunmodulation.
Quellen
  • K.Tasaka,…: “Antiallergic constituents in the culture medium of Ganoderma lucidum.(I) Inhibitory effect of oleic acid on histamine release”; Agents and Actions, vol. 23, 3 / 4 (1988)
  • Hiroshi Koda,…: “The Biologically Active Constituents of Ganoderma lucidum (Fr.) Karst. Histamine Release – Inhibitory Triterpenes.”; Chem. Pharm. Bull., 33(4), 1367-1374 (1985)
  • K.Tasaka,…: “Antiallergic constituents in the culture medium of Ganoderma lucidum.(II) The inhibitory effect of cyclooctasulfur on histamine release.”; Agents and Actions, vol. 23, 3 / 4 (1988)
  • Yearul Kabir,…: “Dietary Effect of Ganoderma lucidum Mushroom on Blood Pressure and Lipid Levels in Spontaneously Hypertensive Rats (SHR).”; J. Nutri. Sci. Vitaminol., 34, 433-438, 1988
  • Guo-Liang Zhang,…: “Hepatoprotective role of ganoderma lucidum polysaccharide against BCG-induced immune liver injury in mice.”; World J. Gastroenterol 2002 August 15; 8(4): 728-733
  • Ying-Hua Shich,…: “Evaluation of the Hepatic and Renal-protective Effects of Ganoderma lucidum in Mice.”; Am. Journal of Chinese Med., Vol. 29, Nos.3-4, pp. 501-507, 2001
  • Yasuyo Hijikata, Seika Yamada: “Effect of Ganoderma lucidum on Postherpetic Neuralgia!”; Am. Journal of Chin. Med., Vol. XXVI, No. 3-4, pp. 375-381, 1998
  • Hsue-Yin Hsu,…: “Radioprotective Effect of Ganoderma Lucidum (Leyss. Ex. Fr.) Karst after X-ray Irradiation in Mice.”; Am. Journal of Chin. Med., Vol. XVIII, Nos. 1-2, pp. 61-69, 1990
  • William M.W. Cheung,…: “Ganoderma extract activates MAP kinases and induces the neuronal differentiation of rat Pheochromocytoma PC12 Cells.”; FEBS Letters 486 (2000) 291-296
  • Seong-Kug Eo,…: “Possible mode of antiviral activity of acidic protein bound polysaccharide isolated from Ganoderma lucidum on herpes simplex viruses.”; Journal of Ethnopharmacology 72 (2000) 475-481
  • Prof. Dr. med. Ivo Bianchi: “Moderne Mykotherapie”; Hinckel Druck, 2008
  • Hobbs, C.: “Medicinal Mushrooms”; Botanica Press, 1995

Hinweis: Die beschriebenen Wirkungen beruhen auf der Einnahme von Vitalpilzpulver, das aus dem ganzen Pilz hergestellt wurde. Bitte lassen Sie sich vor der Anwendung von Ihrem Therapeuten beraten.

https://www.heilenmitpilzen.de/reishi/

In China wird Ganoderma seit Jahrtausenden als ein „Vitalpilz“ von exzellenter Qualität angesehen. Die Eigenschaften von Ganoderma: Holzzersetzer, hat einen bitteren Geschmack und wird als Speisepilz nur in ganz jungem Alter verwendet. Geschichte: Wird seit 4.000 Jahren in der TCM verwendet. Vorkommen: Ostasien, Europa, Nordamerika; wächst in Auen- und Eichenwäldern.

Reishi, oder auch aufgrund seiner glänzenden, wie lackiert aussehenden Oberfläche oft auch glänzender Lackporling genannt, ist eines der ältesten und wirkungsvollsten Naturheilmittel der Menschheit. Die Chinesen gaben ihm den Namen Ling Zhi, was übersetzt „göttlicher Pilz der Unsterblichkeit“ bedeutet. Sie verehren ihn schon vor mehr als 4000 Jahren wie man aus Überlieferungen weiss. In zahlreichen wissenschaftlichen Studien wurde bestätigt, dass der Reishi sowohl ein vielfältiges Heilmittel als auch ein natürliches Anti-Aging-Mittel ist.

Die Begriffe Vitalpilze und Heilpilze werden im alltäglichen Gebrauch als Synonyme verwendet. Die Vitalpilze sind an sich eine Auswahl an Speisepilzen, welche zum Teil sogar hier bei uns wachsen. Die anderen Pilze stammen zur Hauptsache aus Asien, bzw. China. Vitalpilze gelten mittlerweile auch bei uns in Europa als wahre Gesundheitsbrunnen. Sie sind allesamt ungeheure Kraftpakete, angefüllt mit Biovitalstoffen wie Polysaccharide, Polypeptide, Mineralien, Spurenelemente, Vitamine und Aminosäuren. Seit einiger Zeit werden die Vitalpilze auch von der Wissenschaft zur Kenntnis genommen und die den Vitalpilzen nachgesagten Wirkungen konnten durch diverse Studien und Untersuchungen wissenschaftlich belegt werden. Reishi, oder auch aufgrund seiner glänzenden, wie lackiert aussehenden Oberfläche oft auch glänzender Lackporling genannt, ist eines der ältesten und wirkungsvollsten Naturheilmittel der Menschheit.

Die Chinesen gaben ihm den Namen Ling Zhi, was übersetzt „göttlicher Pilz derchina1 Unsterblichkeit“ bedeutet. Sie verehren ihn schon seit mehr als 4000 Jahren wie man aus Überlieferungen weiss. In zahlreichen wissenschaftlichen Studien wurde bestätigt, dass der Reishi sowohl ein vielfältiges Heilmittel als auch ein natürliches AntiAging-Mittel ist. Der Reishi, mit wissenschaftlichem Namen „Ganoderma lucidum“, wurde von den chinesischen Kaisern so begehrt, dass sie Schiffsflotten aussandten zu seiner Suche und seine heilsamen Kräfte wurden in Versen besungen. Das Finden eines Reishi galt als ein gutes Omen.

Auf vielen Zeichnungen, Teppichen oder auf Porzellan wurde der Reishi als Symbol des Glücks und des langen Lebens verewigt. Als Talisman sollte er vor Unglück und bösen Geistern schützen. Manche Braut bekam einen Reishi als wertvolle Mitgift. Der Reishi sieht mit seiner glänzenden Oberfläche eher künstlich aus. Er hat eine sehr feste Konsistenz und ist meist geformt wie eine Niere. Seine Farbe reicht von gelblich-orange bis rötlich-schwarz. Wenn der Pilz getrocknet wird, schrumpft er nicht wie andere Pilze, sondern verholzt vollständig und behält seine ursprüngliche Form.

reishiEr ist ein holzbewohnender Saprophyt und besiedelt vor allem Laubhölzer wie Eichen, Buchen, Erlen oder Birken, nur selten auch Nadelhölzer. Aufgrund seiner enormen Beliebtheit reichen die natürlichen Vorkommen nicht aus. Er wird deshalb, vornehmlich in China und Japan, in grossen Mengen gezüchtet. Seine Kultivierung und Vermarktung hat sich in Ostasien zu einem beachtlichen Wirtschaftsfaktor entwickelt. Dabei ist der Reishi aufgrund seiner Konsistenz und seines bitteren Geschmacks als Speisepilz ungeeignet. Die gesamte Produktion geht in den Bereich Naturheilmittel, zumeist in Pulverform in Kapseln, aber auch als Zusatz in Gesundheitsdrinks und Tee oder als Zusatz in Kosmetika, Badezusätzen und vielem mehr. Der Reishi gilt neben seiner Jahrtausende alten eher mystischen Bedeutung bereits ebenso lang als äusserst vielseitiges und wirkungsvolles Naturheilmittel und als wahrer Jungbrunnen. Unter anderem findet er in der Traditionellen Chinesischen Medizin Anwendung bei Leber- und Nierenerkrankungen (chronische Hepatitis, Nephritis), Magenerkrankungen (Magengeschwüre, Verdauungsbeschwerden), Neurasthenie, Nervosität, Schlaflosigkeit, Bluthochdruck, Koronarer Herzkrankheit, Arthritis, Bronchitis, Asthma, Vergiftungen und Leukopenie.

Er soll die Intelligenz fördern durch Verbesserung des Gedächtnisses sowie von Hör- und Sehvermögen, das Altern verzögern und die Lebenszeit verlängern. Heute würde man diesen Pilz als das Anti-Aging-Mittel schlechthin bezeichnen. Sowohl der Verjüngungseffekt wie auch die zahlreichen überlieferten Heilwirkungen wurden von der modernen Wissenschaft in den letzten 25 Jahren untersucht und in zahlreichen klinischen Tests bestätigt. In Japan sind Reishi-Extrakte inzwischen als Medikament zur Krebsbehandlung zugelassen. Die beiden wichtigsten Inhaltsstoffe des Reishi sind Triterpene (so genannte Ganodermiksäuren) und Polysaccharide (wie Heteroglucane und Glucane). Daneben enthält er Kohlenhydrate, Eiweiss, Fette, Alkaloide, Vitamine, insbesondere Ergosterin, eine Vorstufe des Vitamin D2, und Mineralien wie Magnesium, Kalzium, Zink, Mangan, Eisen, Kupfer und organisches Germanium. Die Inhaltsstoffe des Reishi zählen zu den am intensivsten erforschten und am besten dokumentierten Vitalpilzsubstanzen.

reishi_mushroom_lingzhi_570.jgp_Ein grosser Teil der Forschung widmet sich der positiven Wirkung des Reishi auf das Herz-Kreislauf-System. Es wurde festgestellt, dass der Pilzextrakt die Kontraktionsamplitude des Herzens um 15 Prozent steigert und dadurch die Wirtschaftlichkeit der Herzarbeit deutlich verbessert. Des weiteren wurde gezeigt, dass Reishi-Pulver zu einem signifikant reduzierten Blutdruck und einem erniedrigten Gesamtcholesterolgehalt in Plasma und Leber führt. Eine deutliche Symptomverbesserung erreichte der Reishi bei koronarer Herzkrankheit. Wissenschaftler konnten auch belegen, dass Reishi zu einer erhöhten Toleranz gegenüber Sauerstoffmangel führt. Dieser Effekt ist wichtig zur Bekämpfung der Höhenkrankheit. In mehreren Studien konnten auch beachtliche Resultate bezüglich der Wirkung des Reishi auf das Immunsystem beobachtet werden. Es konnte ein Anstieg der Plasmakonzentration sowie der Aktivität der Killerzellen festgestellt werden, die die natürliche Tumorabwehr begünstigen.

Die Lebensqualität von Krebspatienten konnte deutlich gesteigert werden. Auch bei rheumatoider Arthritis konnten durch Ganoderma lucidum die Entzündungsmarker reduziert werden. Damit wurde der traditionelle Einsatz bei Autoimmunkrankheiten bestätigt. Weiters wurde wissenschaftlich belegt, dass Reishi die Histaminfreisetzung hemmt, wodurch typische allergische Reaktionen deutlich reduziert werden. Der Reishi weist zudem eine Schutzfunktion für die Leber auf. Für die Gesundheit ist ein stabiles und gut funktionierendes Immunsystem die wichtigste Komponente. Die Inhaltsstoffe des Reishi regulieren das Immunsystem und haben antibakterielle und antivirale Eigenschaften.

ganoderma_34_1642162_4532_nAusserdem wirken sie schleimlösend, hustenstillend und haben regenerierende Wirkung auf die Bronchialschleimhaut. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Regulierung des Blutfettspiegels. Gemäss mehreren Studien kann der Reishi den Cholesterinspiegel deutlich verbessern. Am intensivsten wurden die Verjüngungseffekte des Reishi wissenschaftlich erforscht. Der Alterungsprozess wird vorwiegend durch Sauerstoff- und Stickstoffradikale verursacht. Diese entstehen als Nebenprodukte des Stoffwechsels und können die Zellen schädigen, da sie sehr aggressiv sind. In verschiedenen Untersuchungen wurde nachgewiesen, dass die Inhaltsstoffe des Reishi antioxidative und radikalfangende Eigenschaften besitzen. Damit werden altersbedingte Schädigungen der Leber, des Herzens und der Nieren reduziert und die arteriosklerotischen Gefässverengungen vermindert. Zudem wirken sich diese Eigenschaften auch auf die Haut aus. Das führt zu einer strafferen Haut und schliesslich zu einem jugendlicheren Aussehen. Es wird sogar vermutet, dass Reishi Hautkrebs verhindern kann da er eine Schutzwirkung gegen UVStrahlen hat.

Einige der entdeckten und wichtigsten Bestandteile von Ganoderma:

 

  1. Organisches Germanium (Mycelium enthält vier mal mehr organisches Germanium als Fruchtkörper und Sporen): Im Volksmund sind einige Pflanzen, wie z.B. die Ginsengwurzel, Knoblauch, Aloe Vera oder Schwarzwurzel als vitalisierende Pflanzen bekannt, da sie auch organisches Germanium enthalten.
    Laut Forschungsergebnisse von Dr. Kazuhiko Asai enthält Ganoderma ein organisches Germanium-Anteil zu 800-2000 Millionstel. Das ist vier- bis sechsmal höher, als der z.B. bei der Ginsengwurzel (Panax ginseng) nachgewiesene Anteil.
  2. Polysaccharide
  3. Adenosin
  4. Steroide
  5. Bittergeschmack: Der Bittergeschmack entsteht vermutlich durch die Verbindung von organisches Germanium und den Polysacchariden. Einzelne Pflanzen können das eine oder das andere beinhalten, aber Ganoderma erzielt eine stärkere Wirkung.

Reishi Gano (RG) ist der gefriergetrocknete Extrakt aus dem Fruchtkörper des Ganoderma lucidum. Gewonnen aus den 6 erlesensten Ganoderma Sorten, enthält dieses SUPERFOOD eine so hohe Konzentration bioaktiver Inhaltsstoffe, wie wohl bislang von keinem anderen Nahrungsmittel oder Nutrizeutika bekannt. Allem voran Triterpenoide, Polysaccharide (Anteil mind. 60%)*, Adenosin, Nukleotide, Sterine, Phyto-Steroide, Fettsäuren, Proteine/Peptide und Spurenelemente, die nachweislich eine ganze Reihe von gesundheitsfördernden Wirkungen haben. Diese Inhaltsstoffe existieren in einer so wertvollen Kombination, dass sie ein hohes Nutzpotenzial im menschlichen Körper und vielfältige Anwendungsmöglichkeiten garantieren.

Die gleichbleibende Qualität dieses Naturprodukts wird durch den exakten Erntezeitpunkt sichergestellt – nämlich nach 90 Tagen, wenn seine Sporen reif sind, jedoch noch nicht abgeworfen wurden. RG enthält daher eine enorm hohe Konzentration an Sporen und ist bezogen auf das Gewicht mit dem Myzel (GL) nicht vergleichbar.

Ganoderma lucidum darf als gesundes Nahrungsmittel bzw. Funktionsnahrungsmittel bezeichnet werden, weil es völlig frei von Giftstoffen ist und daher bedenkenlos in großen Mengen und ohne zeitliche Beschränkungen konsumiert werden kann.

Geschätzt von allen, die sich dem anschliessen, was im ältesten Kräuterbuch Chinas zu lesen ist:

„Willst Du Schmerzen lindern und Deine Kräfte stärken und dabei lange leben, ohne zu altern, dann verwende diese (bedeutendste aller) Heilpflanzen.“

 

Reishi Gano (RG) ist ein Extrakt aus der Pilzart Ganoderma Lucidum. Dieser enthält Polysaccharide, Adenosin, Triterpenoide und Proteine, und wird aus einem 90 Tage alten roten Pilz gewonnen. DXN Reishi Gano (RG) Kapseln für Ihr allgemeines Wohlbefinden!

 

 

 

 

 

Ganocelium (GL) enthält den Vitalpilz Ganoderma Lucidum. Gewonnen wird dieser aus dem 18 Tage alten Myzel des Ganoderma Lucidum. Das Myzel enthält Polysaccharide, organisches Germanium, Vitamine und Mineralstoffe. GL Kapseln für Ihr allgemeines Wohlbefinden!

 

 

 

 

 

 

Ganoderma-Reishi